Gegenwart ... Gästebuch ...
'bout... ... People ...
Ein Jahr...[2004] ... Ein Jahr...[2005] ... 200 Dinge... ...
mail me ... Vergangenes ...
Zukunft undef. ...
Design Host Made by


Ich bin weder so gut wie meine Verehrer,
noch so schlecht, wie meine Neider mich machen.
Ich bin ein Weib.
Also bin ich so gut oder böse,
dass ich jeden Augenblick
sowohl der teuflischsten als auch der göttlichsten,
der schmutzigsten wie der reinsten
Gedanken, Gefühlen oder Handlungen fähig wäre.

Ich bin so geblieben, weil ich aus dem Rande der Natur hervorgegangen bin.

Ich habe den Charakter des Wilden,
welcher sich treu und treulos,
grossmütig und grausam zeigt.

Mein Charakter ist die Charakterlosigkeit
und folgt niemals Prinzipien,
immer nur Regungen.....

---

Über die Verführung von Engeln

Engel verführt man gar nicht oder schnell.
Verzieh ihn einfach in den Hauseingang
Steck ihm die Zunge in den Mund und lang
Ihm untern Rock, bis er sich naß macht, stell
Ihn das Gesicht zur Wand, heb ihm den Rock
Und fick ihn. Stöhnt er irgendwie beklommen
Dann halt ihn fest und laß ihn zweimal kommen
Sonst hat er dir am Ende einen Schock.

Ermahn ihn, daß er gut den Hintern schwenkt
Heiß ihn dir ruhig an die Hoden fassen
Sag ihm, er darf sich furchtlos fallen lassen
Dieweil er zwischen Erd und Himmel hängt —

Doch schau ihm nicht beim Ficken ins Gesicht
Und seine Flügel, Mensch, zerdrück sie nicht.

(Bertolt Brecht)
n




Gratis bloggen bei
myblog.de